SC Eintracht Schkeuditz e.V.

 

Zurück in der (Erfolgs-) Spur

Bericht von Stefan Dieckmann

 

Am Samstag war die SG Olympia Leipzig mit ihrer U8 im heimischen Walter-Lutze-Stadion zu Gast. Nach der Niederlage bei MoGoNo, wollten die Jungs zeigen, dass Sie es besser können.

So begannen wir recht gut und kamen zu einigen Möglichkeiten. Es dauerte nicht lange und es stand 2:0. Jetzt läuft es, konnte man denken. Doch es kam anders. Olympia schaffte es sich zurück zu kämpfen und glich zum 2:2 aus. Einen Foulneunmeter konnte Olympia allerdings nicht nutzen und so erzielten wir, kurz vor dem Halbzeitpfiff, die nicht unverdiente  Führung.

Mit dieser Führung im Rücken spielte es sich leichter, so dass wir uns immer mehr Chancen herausspielen konnten. Diese wurden dann auch konsequent genutzt und so war das Spiel nach dem 8:3 so gut wie entschieden.

Olympia jedoch wollte sich für ihre gute Leistung, spielerisch wie kämpferisch, auch noch belohnen und erzielte kurz vor Schluss noch 2 Tore zum Endstand von 8:5.

Am Samstag um 9 Uhr geht es zum Tabellenführer nach Böhlitz-Ehrenberg.

Unsere Jungs werden all ihr Können zeigen müssen um zu bestehen.

Über zahlreiche Unterstützung, auch zur frühen Stunde, würden sich die Kicker sicherlich freuen.

  

 


Zurück auf den Boden

Bericht von Stefan Dieckmann

 

Nach den erfolgreichen letzten Wochen ging unsere Reise am Samstag zur F1 von MoGoNo. 

Dort wollten wir natürlich unsere Siegesserie fortsetzen und vor allem spielerisch überzeugen. 

Doch zu unserem Leidwesen kam es ganz anders. Von Beginn an waren wir nicht in der Lage das Spielgeschehen zu bestimmen. Überrascht von der taktischen Aufstellung von MoGoNo waren wir ein ums andere Mal nicht in der Lage die Konter-Angriffe entscheidend zu verteidigen. So dauerte es nicht lange und MoGoNo nutzte 2 Konter zur frühen 2:0 Führung. 

Im Verlauf der 1. Halbzeit haben wir es natürlich weiterhin probiert Chancen herauszuspielen, was uns auch einige Male gelang. Ein Tor sprang dabei leider nicht heraus. Und wie es im Fußball so ist, nutzte MoGoNo noch 2 individuelle Fehler zum Halbzeitstand von 4:0. 

In Halbzeit 2 waren wir bemüht es besser zu machen. Zwei gute Chancen direkt nach Wiederbeginn konnten wir leider wiederholt nicht nutzen. Man kann den Jungs nicht vorwerfen, sie hätten nicht alles gegeben, doch ein Tor wäre uns heute wohl auch nach 1 Stunde Spielzeit nicht gelungen.

Zwei Eigentore zum Ende des Spiels passten zum Spielverlauf. Am Ende gewann MoGoNo 7:0. 

Die Taktik von MoGoNo war für uns über 40 Minuten einfach nicht komplett zu verteidigen. 

Da müssen sich die Trainer eine Lösung überlegen, damit sich dieses Szenario nicht in der 2. Runde des Leipziger Stadtpokals wiederholt. 

Jetzt heißt es Kopf hoch. Mund abwischen. Weitermachen. 

Am Samstag kommt mit der U8 von Olympia Leipzig ebenfalls ein spielstarker Gegner ins

heimische Walter-Lutze-Stadion.

Dort können und werden wir zeigen, dass wir es besser können. 

 


Erfolgreiche Woche  

Bericht von Stefan Dieckmann

  

Am Donnerstag ging unsere Reise zum SV Panitzsch/Borsdorf 1920 II.

Dort stand die 1.  Runde im Pokal auf dem Programm.

„Der Pokal hat bekanntlich ja seine eigenen Gesetze!“ heißt es.

Stimmt. Aber es ist meist auch das Duell „David gegen Goliath“.

So auch am Donnerstag. Die kleinen Kämpfer aus Panitzsch/Borsdorf hatten zu keiner Zeit auch nur den Hauch einer Chance gegen unsere Jungs. Körperlich und spielerisch stark überlegen, war das Spiel nach nur wenigen Minuten entschieden. Für die Trainer natürlich auch ein guter Anlass alle Mannschaftsteile mal etwas rotieren zu lassen. So kam jeder Spieler mal auf allen Positionen zum Einsatz und konnte damit seine Erfahrungswerte erweitern.

 

Nur 2 Tage später stand dann das erste Ligaspiel gegen die SpVgg 1899 Leipzig an.

Wir begannen gut. Das Passspiel funktionierte und es wurden sich ein ums andere Mal gute Chancen herausgespielt. Und weil die Jungs ja auch gerne mal ein Tor erzielen, war es nach nur 10 Minuten mit 5:0 schon eine klare Angelegenheit. Bis zur Pause sollten dann weiter 5 Treffer fallen. Mit einer 10:0 Halbzeitführung war es nur logisch wieder zu rotieren.

Das tat allerdings der Mannschaft nicht so gut, und so ermöglichte man den Jungs der SpVgg eine Chance nach der anderen. Fehlpässe, gefolgt von Stellungsfehlern nutze der Gegner aus, und kam zu seinen Treffern. Somit war das Spiel spielerisch in der 2. Halbzeit recht ausgeglichen. Was sich auch am Endstand von 14:4 ablesen lässt.

Die erste Halbzeit bleibt uns sehr positiv in Erinnerung, während man in der 2. Halbzeit sehen konnte, dass hier und da manchmal noch die Abstimmung fehlte.

 

 

Eine Überraschung gab es dann auch noch. Da der Verein Vereinsfest hatte, organisierten die Verantwortlichen das DFB Mobil, und alle Kinder kamen in den Genuss einer extra Trainingseinheit.

Außerdem wurde unsere Mannschaft (wie auch einige andere Mannschaften des Nachwuchsbereiches) für Ihre guten Leistungen der vergangenen Saison (2x 2.Platz im Pool B der Fair Play Liga) gewürdigt. Sie bekamen eine tolle Medaille, welche sicherlich einen besonderen Platz in den Kinderzimmern erhalten wird.

Zum Abschluss des Tages unterstützten wir noch unsere 1. Männermannschaft bei ihrem 3:1 Heimerfolg gegen SV Lindenau 1848.

Ein rundum gelungener und schöner Tag für alle Beteiligten.

Ein großes Lob und dickes Dankeschön im Namen aller Kinder und Eltern.

  

 


 

Geglückter Start in die neue Saison

Bericht von Stefan Dieckmann

 

Nachdem wir uns schon unter der Woche beim TSV Lindenthal I für die Vorjahrsniederlage im Kreispokal revanchieren konnten (3:0), stand dieses Wochenende das Sommerturnier in Delitzsch auf der Tagesordnung.

Die Jungs waren hoch motiviert und konnten es kaum erwarten ihr Können unter Beweis zu stellen.

Im ersten Spiel gegen Concordia Schenkenberg waren noch die ein oder andere Unsicherheit zu sehen. Lang war das Spiel trotz der frühen Führung durch Justin ausgeglichen. Zum Schluss schafften wir es aber unsere Chancen zu nutzen und gewannen verdient mit 3:0 durch weiter Tore von Levi und Paul H.

Spiel 2 gegen den ESV Delitzsch war da schon besser. Fast alle Vorgaben der Trainer wurden gut umgesetzt und folgerichtig gewannen wir auch dieses Spiel 3:0.

Im Spiel 3 ging es gegen Union Zschernitz gegen eine Mannschaft welche ebenfalls ihre ersten beiden Spiele deutlich gewinnen konnte.

Ein frühes Kontertor durch Zschernitz konnte unsere Jungs nur kurze Zeit aus der Bahn werfen. Dabei war es unheimlich wichtig, dass alle Spieler nach hinten gearbeitet haben um das 0:2 zu verhindern. Unser Lino musste und konnte sich mehrfach beweisen und die Abwehr warf sich in alle Zweikämpfe. Und so kam es wie es im Fußball meistens kommt. Nach einem tollen Doppelpass von Vincent und Justin war es Levi der den Ausgleich für uns markierte. Im weiteren Spielverlauf wurde es nun unnötig hitzig. Es war ein Kampf auf beiden Seiten welcher in einem äußerst unsportlichen Foul des Gegners gipfelte. Vincent konnte das Spiel nicht fortsetzen, während der „Übeltäter“ weiter spielen durfte.

Nach weiteren Chancen auf beiden Seiten blieb es beim verdienten 1:1.

Im letzten Spiel gegen Grün-Weiß Selben zeigten unsere Jungs noch einmal was sie können. Der Ball lief gut. Chancen im Minutentakt. Und diese Chancen wurden auch in Zählbares umgewandelt. Fast alle durften sich in die Torschützenliste eintragen. Auch eine direkt verwandelte Ecke von Vincent war unter den Treffern dabei. 5:1 hieß es am Ende.

Da Schkeuditz und Union Zschernitz mit je 3 Siegen und 1 Unentschieden Punktgleich waren, wurde der Turniersieger im Neunmeterschießen ermittelt.

Unsere Jungs trafen 2 mal vom Punkt, scheiterten dann aber auch 2 mal.

Zschernitz schoss 2 mal daneben. 2 weitere Neunmeter konnte der gut aufgelegte Lino parieren und uns damit den Siegerpokal sichern.

Die Freunde kannte nun keine Grenzen mehr und der erste Titel wurde gebührend gefeiert.

Die Veranstalter/Organisatoren und Helfer haben es geschafft ein Turnier durchzuführen, welches bei unseren Jungs noch lange in bleibender Erinnerung bleiben wird.

Nun kann die Saison richtig beginnen.

Wir freuen uns auf weitere tolle Wochenenden mit unseren „kleinen Helden“.

 

 


 

 

SC Eintracht Schkeuditz e.V. | eintracht_schkeuditz@t-online.de