SC Eintracht Schkeuditz e.V.

 

29.03.2017 Endlich wieder draußen...

Quelle: Robert Kaatz

 

Nach der eher durchwachsenen Hallensaison sind Trainer und Spieler glücklich, endlich wieder draußen auf dem mehr oder weniger grünen Rasen zu stehen.

In der Folge ein kurzer Rückblick auf die bereits absolvierten Spiele im Jahr 2017:

 

1. Punktspiel - SpG Turbine / Roter Stern Leipzig 9:2 (A)

Im ersten Punktspiel des neuen Jahres gastierten unsere Jungs auswärts bei der SpG Turbine / Roter Stern.

Nach der langen Pause merkte man unseren Jungs die Verunsicherung zunächst noch an.

Taktische Grundverhaltensweisen, die man in der Hinrunde mühsam erarbeitet hatte schienen in diesem Spiel leider etwas in Vergessenheit zu geraten. Nach dem frühen Führungstreffer erspielten sich unsere Jungs zwar weiterhin einige durchau sehenswerte Tormöglichkeiten, doch insbesondere im Ausspielen von teils klaren Überzahlgelegenheiten und der Verwertung eben jener Möglichkeiten zeigte sich deutlich Luft nach oben.

In Hälfte 2 litt der Spielfluss auch durch wie gewohnt viele Spieler- und Positionswechsel etwas, und der aufopferungsvoll kämpfende Gegner kam ebenfalls zu 2 Treffern.

 

2. Punktspiel - SG MoGoNo IV 5:0 (A)

Im Auswärtsspiel gegen das Tabellenschlusslicht begann man wiederum gut, um dann wieder etwas nachzulassen. Der Gegner zeigte sich im Vergleich zum Hinspiel personell verändert und insgesamt deutlich verbessert.

Unsere Jungs wählten auch in diesem Spiel in der ein oder anderen Situation nicht immer die optimale Lösung und fanden zu selten ein Mittel gegen den sehr defensiv agierenden Gegner,

trotz 5 eigener Treffer.

 

3. Punktspiel - SpG West 03 / TuS Leutzsch II 1:1 (H)

Gegen den einen Platz vor uns platzierten Gast aus Leutzsch zeigte man eine der besten Saisonleistungen.

Wieder machte sich bemerkbar, dass unsere Jungs gegen gleichwertige Gegner deutlich bessere Leistungen zeigen. Gegen den körperlich weit überlegenen Gegner wählte man häufig und teils sehenswert die spielerische Lösung und zeigte sich als Mannschaft auch geschlossen in der Defensive. Lohn war die frühe Führung durch Devin und deutlich mehr Spielanteile in Hälfte 1.

Hälfte 2 sollte dann verteilter werden. Beide Teams besaßen in dieser Phase Möglichkeiten um Treffer zu erzielen, die Gäste insbesondere nach Kontern über ihre sehr athletischen Spieler, wir wiederum durch den spielerischen Ansatz. Alles in allem nicht unverdient aber sehr sehr ärgerlich aufgrund des Zeitpunktes kam West 03 schließlich 10 Sekunden vor Abpfiff durch einen Fernschuss noch zum Ausgleich. Der Trauer über den späten Ausgleich wich aber wenig später die Freude über die sehr gute Leistung.


4. Punktspiel - Eintracht Großdeuben 2:0 (A)

Zu Gast bei den Jungs aus Großdeuben bot sich den Zuschauern eine etwas zähe Begegnung.

Die Gastgeber standen wie erwartet sehr tief und beschränkten sich nahezu ausschließlich auf die Abwehrarbeit.

Dies machte es unseren Jungs, trotz der wieder sehr zeitigen Führung, nicht einfach zu Tormöglichkeiten zu kommen. Dies zeigte sich auch bis zum Spielende, zu häufig versuchten wir über Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen und nach wie vor zeigten sich Defizite beim Ausspielen von Überzahlsituationen. Positiv ist wiederum die seit Wochen sehr ordentliche Defensivleistung der gesamten Mannschaft zub erwähnen, so ließ man keinen gefährlichen Torschuss der Gastgeber zu und Kilian erlebte einen recht entspannten Vormittag. Schön auch zu sehen, dass unsere Jungs sich nicht von der teil aufgeheizten Stimmung anstecken ließen, sondern stets versuchten die passende Antowrt auf dem Platz zu geben.

 

 

23.01.2017 Hallenturnier der D-Junioren

Quelle: Robert Kaatz

 

Nach einem eher dürftigen Auftritt in Radefeld eine Woche zuvor, stand nun unser eigenes Hallenturnier in der Goethesporthalle zu Schkeuditz auf dem Programm.
Insgesamt 8 Mannschaften aus 1. und 2. Kreisklasse trafen in 2 Gruppen aufeinander, was ein interessantes und ausgegelichenes Turnier erwarten ließ.
Unsere Mannschaft startete im 3. Turnierspiel gegen die Jungs der SG MoGoNo in das Turnier.


1. Spiel vs. SG MoGoNo II 1:0 (2:0)
Nach hektischen Beginn kamen wir zunehemend besser in die Partie. MoGoNo verfügte allerdings über 2 individuell gut und körperlich sehr robuste Verteidiger, die es unseren kleinen Offensivspielern nicht so einfach machten. So musste ein Standard her um in Führung zu gehen. Finn erzielte nach Ecke von Devin energisch die Führung. Nach einem berechtigten Foul 7 Meter konnte Devin die Führung sogar ausbauen. Dabei lag der Ball zugegebenermaßen etwas sehr nah vor dem Tor...
Dies monierte der gegnerische Trainer auch (im Anschluss an das Spiel!) gegenüber dem Schiedrichter und dem Wettkampfgericht, so dass das Tor nach Spielende aberkannt wurde. Regeltechnisch so wohl nicht ganz sauber, wir verzichteten auf Protest, denn das eine Tor wird ja nicht ganz so wichtig sein, dachte man zumindest ...


2. Spiel vs. SG Rotation 1950 IV / 2. 0:0
Im 2. Spiel konnten wir uns noch einmal steigern. Gegen die sehr defensiv eingestellten Rotationer spielten wir unaufhörlich nach vorne, und kreierten auch einige Möglichkeiten. Leider schien das Tor wie vernagelt. Ein guter Torhüter und mehrfach das Alumium versagten uns den Torerfolg. So gingen wir torlos aus der Partie.

 

3. Spiel vs. SV Dölzig 1:2
Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf den 2004er Jahrgang aus dem benachbarten Dölzig. Die Jungs waren körperlich schon eine andere Hausnummer und der wohl stärkste Gruppengegner. Trotzdem besaßen wir nach wenigen Sekunden die große Chance zur Führung, Friedel scheiterte jedoch nach Solo am Schlussmann. In der Folge zeigte sich ein ausgegelichenes Spiel, in dem unsere Jungs mit viel Aufwand dem körperplich überlegenen Gegner trotzten. Umso ärgerlicher daher auch das 1. Gegentor, als der Ball zunächst mehrfach vor der eigenen Torlinie hin und her ging und am Ende beim Klärungsversuch im eigenen Netz landete. Aber auch von diesem Rückschlag und dem kurz darauf folgenden 2. Treffer steckten unsere Jungs anders als noch in der Vorwoche gut weg und kamen durch Michel zum Anschluss. Leider gelang trotz großer Bemühungen keine weiterer Treffer und somit gingen wir knapp als Verlierer vom Platz.

Das Halbfinale war jedoch durchaus noch drin, das anschließende Spiel zwsichen MoGoNo und Rotation würde über das Weiterkommen entscheiden. Am Ende gewannen die Jungs von MoGoNo mit 2:0 und kamen aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber unsere Jungs ins Halbfinale. An dieser Stelle sollte genau jenes ominöse 7 Meter Tor aus dem 1. Spiel das berühmte Zündlein an der Waage sein und so blieb für unsere Jungs "nur" das Spiel um Platz 5. Umso ärgerlicher erscheint das Ganze vor dem Hintergund, dass MoGoNo am Ende das Turnier gewann und lediglich gegen unsere Jungs im Tunrierverlauf unterlag.

 

4. Spiel vs. SV Tapfer 06 II 1:0
Im Platzierungsspiel bestätigten unsere Jungs die gute Turnierleistung noch einmal und kamen dank des Treffers von Devin zum Sieg und erreichten somit verdient Platz 5.

Alles in allem ein sehr ordentliches Turnier, wenn auch mit überaus unglücklichen Verlauf. Positiv ist zu erwähnen, dass das Bemühen die von den Trainern gemachten Vorgaben auch tatsächlich umzusetzen heut im Vergleich zur Vorwoche auch sichtbar war.

 

Schkeuditz II : K. Apel; F. Kretschmar, K. Frenkel, F. Strauch, N. Möritz, D. Kühne, M. Kämmerer,

N. Schubert

 

07.09.2016 Erstes Heimspiel der D-U12-Junioren

Quelle: Robert Kaatz

 

Nach 2 lehrreichen aber punktemäßig leider überschaubar gebliebenen Auswärtsfahrten nach Eutritzsch stand nun endlich das erste Heimspiel der noch jungen Saison an.
Zu Gast waren die Jungs der SpG Turbine / Roter Stern, die bis dato erst ein Punktspiel absolviert hatten und dabei deutlich gegen Ligaprimus Lok Leipzig unterlagen, jedoch im Pokal durchaus achtbare Ergebnisse erzielten.
Unsere Jungs versuchten von Beginn an nach vorne zu spielen und den Fluch des frühen Gegentores endlich einmal hinter sich zu lassen. Trotz einiger verheißungsvoller Chancen verpasste man es sich Ein ums Andere Mal auch in Form von Toren für die durchaus gelungenen Offensivbemühungen zu belohnen. Leon brach schließlich nach mustergültiger Vorarbeit von Devin den Bann. Michels Doppelschlag kurz vor der Pause nach einer zum Haare raufen vergebenen Anzahl an Großchancen rückte die Partie schließlich ins rechte Licht. Über ein Gegentor hätte man sich allerdings auch nicht beschweren dürfen, vor allem der umtriebige "4er" des Gegners stahl sich immer wieder hinter unserer Abwehr davon und Torhüter Kilian und viel Glück war es am Ende zu verdanken das wir ohne Gegentor und mit einer beruhigenden 3:0 Führung in die Pause gingen.
In Hälfte 2 klappte es dann endlich auch mit dem Tore schießen, so fielen einige sehenswerte Treffer, ob nach Distanzschuss von Niklas (und das gleich 2 Mal), schön herausgespielten Treffern oder per direkten Freistoß, für alle Fußballliebhaber war etwas dabei. Die stets fairen und engagierten Gäste hätten auch mindestens einen Treffer verdient, doch ein glänzend aufgelegter Kilian verhinderte einige Einschläge und bescherte sich und seiner Mannschaft das erste "zu Null" dieser Saison. Am Ende steht ein auch in dieser Höhe verdienter 10:0 Erfolg, bei dem wir in der 2. Halbzeit wie gewohnt munter Spieler und Positionen durchwechselten und vor allem im Spiel nach vorne die ohnehin guten Ansätze bestätigten. Weiterhin ordentlich Handlungsbedarf besteht in den Bereichen Defensivarbeit und Zweikampfführung, dem Anbieten und Freilaufen sowie der Passqualität.
Doch dafür sind ja bekanntlich Spiel und Training, hoffentlich stets hochmotivierte Jungkicker und garantiert top motivierte Trainer da

 

15.08.2016 Robert Kaatz:

SC Eintracht Schkeuditz D II - Junioren Saison 2016 / 17

Im ersten "richtigen" Spiel auf dem Kleinfeld und im 1:7 trafen wir auf die in der 1. Kreisklasse beheimateten Jungs des SV Lok Engelsdorf II.
Im Tor mussten wir durch Kilians Abwesenheit etwas improvisieren so dass sich Leon in Hälfte 1 bzw. Nils in Hälfte 2 im Tor beweisen durften. Vorab beide machten ihre Sache sehr ordentlich.
Nach kollektivem Tiefschlaf zu Spielbeginn lagen wir nach ca. 20 Sekunden bereits mit 0:1 zurück. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, nach der Ein oder Anderen guten Möglichkeit auf beiden Seiten traf Devin für uns zum Ausgleich.
Engelsdorf ging wenig später durch einen direkten Freistoss, bei dem Leon einfach 10 cm zu kurz geraten ist, wieder in Führung ehe nach einem Konter sogar noch das 1:3 fiel.
Mit einigen Hinweisen und Umstellungen ging es in Hälfte 2.
Unsere Jungs waren weiterhin sehr bemüht das Ergebnis noch zu drehen, einige durchaus verheissungsvolle Chancen konnten leider nicht in Treffer umgemünzt werden. Engelsdorf war insgesamt cleverer und etwas erfahrener und kam, wiederum nach Freistoss, sowie nach gut gespielten Angriff noch zu 2 weiteren Treffer zum 1:5 Endstand.
Individuell nahmen sich beide Teams nicht wirklich viel, die Engelsdorfer zeigten aber insgesamt die bessere Spielanlage im Kollektiv, wirkten auf dem größeren Feld erfahrener und besser im Zusammenspiel. Viele der gemachten Fehler (Positionstreue + Positionierung auf dem Feld, Zusammenspiel ...) lassen sich recht simpel mit der doch recht ungewohnten neuen Feld- und Mannschaftsgrösse erklären und werden ein Schwerpunkt der nächsten Spiele und Trainingseinheiten sein. Die gezeigten Ansätze, speziell im Offensivspiel und den individuellen technischen Fähigkeiten lassen uns jedoch sehr positiv in die Zukunft blicken.
Dem sehr angenehmen Gegner aus Engelsdorf wünschen wir alles Gute in der kommenden Saison und freuen uns auf ein Rückspiel im Winter.
Etienne und Nils werden ab sofort die D I verstärken, Beiden wünschen wir maximale Erfolge und man sieht sich ja 2 mal die Woche im Training ;)

 

Schkeuditz: N. Heßmer, L. Frantzke, E. Seraq, N. Möritz, M. Kühn, M. Kämmerer, C. Hübner,

F. Strauch, D. Kühne, N. Schubert

 

SC Eintracht Schkeuditz e.V. | eintracht_schkeuditz@t-online.de